WM Germany - Fussball Weltmeisterschaft
Werbung schalten

Fussball WM 2014 in Brasilien
Bilder von der Fussball Weltmeisterschaft
WM Rekorde und Rekorde der Deutschen Fussball Nationalmannschaft
Unser DFB Team - Deutsche Fussball Nationalmannschaft
WM Fanmeilen - Public Viewing in Deutschland

WM Fan Shop - Weltmeisterschaft Shop für Fussball-Fans
Fussball Fanshop und Fanartikel zur Weltmeisterschaft
Fanartikel - Fussball und Fanshop zur Weltmeisterschaft
Fussball Flaggen aller Nationen der Weltmeisterschaft
Fussball Shop - Fussbälle und Trainingsbälle

Aktuelle Fussball Trikots und Retroshirts
Fussball Trikots und Retroshirts der Deutschen Nationalmannschaft
WM Trikots und Fussball Shirts aus allen Ländern
Retro Trikots und Fussball Retroshirts
Fussball Helden - Shirts und Trikots

Partnersuche - Singles und Kontaktbörse
Gewinnspiele, Quiz und Verlosung
Handy Logos und Klingeltöne
Wetten - Sportwetten und Fussball Wetten
Heisse Erotik Angebote für Sie und Ihn

Fussball WM 2006 in Deutschland
Fussball WM 2010 in Südafrika


Fussball Weltmeisterschaft auf WM Germany
Anzeige

WM Münzen

Anzeige

Anzeige

Lust auf Werbung?

WM 2014 - Spiele und Ergebnisse im Überblick
WM Germany - Fussball Weltmeisterschaft

Finale - Ergebnisse bei der WM 2014

Ein, zwei drei, VIER!
Es ist geschafft! Deutschland hat sich den vierten Stern geholt! Nach 1954, 1974 und 1990 hat das deutschen Team auch bei der WM 2014 den Weltmeistertitel geholt. Im 891. Spiel der deutschen National- Mannschaft macht Götze in der 113. Minute den entscheidenen Treffer zum 1:0. Wir gratulieren den Jungs, bedanken uns für die tollen und spannenden Spiele, freuen uns übermachtig und gehen jetzt feiern!!

Goldene Handschuh - Bester Torhüter des Turniers
"Manuel Neuer" hat den "Goldenen Handschuh" (Preis für den besten Torhüter des Turniers) verliehen bekommen. Eigentlich klar - wer auch sonst. Neuer hat das ganze Turnier bravorös und fehlerfrei gespielt. Einfach super der Junge! Auf Platz 2 ist übrigens "Keylor Navas" (Torwart von Costa Rica, spielt ab 2014 vielleicht beim "FC Bayern"?) gefolgt von "Jasper Cillessen" (Torhüter der Niederlande).

Goldene Ball - Bester Spieler des Turniers
Und Messi hat (aus uns leider nicht nachvollziehbaren Gründen) den Preis für den "besten Spieler der Weltmeisterschaft" bekommen. Vielleicht aus Mitleid oder als Trost für das verlorenen Finale? Wer weiss, was da die Beweggründe der FIFA waren. Denn Spieler wie Kroos, Robben, Müller, Schweinsteiger, Lahm, Hummels, James Rodriguez und selbst di Maria, Neymar oder Benzema waren definitiv besser als der argentinische Superstar. Übrigens war nach dem sog. "Castrol-Index" (einem Punkte- System zur Analyse der Einzelspieler) "Toni Kroos" der absolute Top-Spieler bei dieser Weltmeisterschaft. Aber es sei natürlich auch dem Vizeweltmeister "Lionel Messi" gegönnt...

Finale
Am Sonntag Abend gibts um 21.00 Uhr das Endspiel um Platz 1...

Spiel Datum Uhrzeit Team   Team Ergebnis
64 13.07. 21:00 Deutschland : Argentinien 1:0

Kleines Finale
Und am Samstag Abend ist um 22.00 Uhr das Spiel um Platz 3...

Spiel Datum Uhrzeit Team   Team Ergebnis
63 12.07. 22:00 Brasilien : Niederlande 0:3

Eins steht nach den beiden Halbfinalspielen definitiv fest. Ar"gähn"tinien hat gegen Deutschland nicht den Hauch einer Chance. Bei nicht einem einziges Spiel dieser WM konnten die Gauchos auch nur annähernd überzeugen. Die Einzigen, die die deutsche Elf schlagen können sind somt die Deutschen selbst. Nämlich dann, wenn sie wieder "Angst vor der eigenen Courage" bekommen (hatten wir ja 2006 gegen Italien oder 2010 gegen Spanien erlebt). Aber diese Zeiten sind hoffentlich endgültig vorbei. Daher freuen wir uns auf Sonntag und den vierten Stern!!

Halbfinale - Ergebnisse bei der WM 2014

Spiel Datum Uhrzeit Team   Team Ergebnis
61 08.07 22:00 Brasilien : Deutschland 1:7
62 09.07 22:00 Niederlande : Argentinien 0:0 (2:4)

Niederlande - Argentinien 0:0 (2:4)
Nun steht auch die zweite Finalmannschaft fest. "Argentinien" gewinnt im zweiten Halbfinale der WM 2014 gegen die "Niederlande". Nachdem es in einem der schlechtesten und langweiligsten Spiele der ganzen Weltmeisterschaft nach der Verlängerung immer noch torlos 0:0 stand hatten die Gauchos im abschliessenden Elfmeterschiessen mehr Glück. Somit heisst das Final am Sonntag jetzt "Deutschland - Argentinien" (Anstoss ist um 21.00 Uhr). Und die "Niederlande" spielt am Samstag im "Kleinen Finale" um 22.00 Uhr gegen Gastgeber "Brasilien" um Platz 3.

Brasilien - Deutschland 1:7
Deutschland gewinnt im Halbfinale fulminant gegen den Gastgeber Brasilien mit einem senationellen 7:1. Damit steht die deutsche Elf als erste Mannschaft im Finale der Fussball Weltmeisterschaft 2014. Wir gratulieren den Jungs ganz, ganz herzlich zu dem tollen Spiel und der wahnsinnigen Teamleistung. Das zweite Ticket zum Endspiel ins "Estadio do Maracana" (in "Rio de Janeiro") wird morgen zwischen Niederlande und Argentinien ausgespielt. Wir freuen uns auf Sonntag!

Halbfinalspiele
Nach einem spannenden Viertelfinale geht es jetzt in Brasilien mit den Halbfinalspielen weiter. Die letzten vier der Fussball Weltmeisterschaft sind keine echte Überraschung. Die "Grossen" des Weltfussballs sind (mal wieder) unter sich. Allein hinter der Grösse von Argentinien steht noch ein grosses Fragezeichen. Von so manchem als heimlicher Favorit gehandel steht ein "Stresstest" für den zweimaligen Weltmeister noch aus. Denn in der Gruppenphase profitierten die Gauchos vor allem von der Auslosung und den eher schwachen Gegnern. Und beim Achtelfinale kam Belgien auch nicht recht in Schwung um die "Albiceleste" (Weiss- Himmelblauen) unter Druck zu setzen. So bleibt die Frage, was hat Argentinien wirklich drauf? Bald werden wir es wissen. Am Dienstag abend spielt "Deutschland" gegen Gastgeber "Brasilien". Und am Mittwoch heisst es "Niederlande - Argentinien". Mal sehen, ob Robben & Co ihre "Mission Weltmeistertitel" weiter erfolgreich fortführen können oder ob bereits ein Lionel Messi den Durchmarsch der Oranjes stoppt...

Viertelfinale - Ergebnisse bei der WM 2014

Spiel Datum Uhrzeit Team   Team Ergebnis
58 04.07 18:00 Frankreich : Deutschland 0:1
57 04.07 22:00 Brasilien : Kolumbien 2:1
60 05.07. 18:00 Argentinien : Belgien 1:0
59 05.07. 22:00 Niederlande : Costa Rica 0:0 (4:3)


Niederlande - Costa Rica 0:0 (4:3)
Die Niederlande steht zum fünften Mal wieder in einem Halbfinale. Nach einem heissen und kräftezehrenden Match holte sich die Elftal erst im Elfmeterschiessen das letzte Ticket fürs Halbfinale. Zum Spiel - Viele Chancen hatte der Aussenseiter aus Costa Rica nicht. Denn die meiste Zeit verbrachten die Ticos damit, tief und kompakt vor ihrem Tor zu stehen und tapfer die anstürmenden Oranjes abzuwehren. So hatten die Mittel- Amerikaner ihre erste Ecke erst nach 115 Minuten und die erste wirklich gute Torchance nach 117 Minuten. Dafür funktionierte die Abseitsfalle der Costa Ricaner perfekt. Volle 13 Mal schnappte sie zu. (Ist vielleicht ein wenig "old-school", aber eben immer noch äusserst wirkungsvoll). Die Niederländer hatten den Ball und kontrollierten das Spiel, bekamen das Leder aber nicht ins Tor. Allein "Snejider" traf nur dreimal Alu, "van Persie" und "Depay" vergaben beste Chancen und Bayern-Star "Robben" wurde eng gedeckt oder notfalls gefoult (4 seiner Gegenspieler bekamen dafür gelb). Nachdem auch der in der 106. Minute als Joker eingewechselte "Huntelaar" die Entscheidung nicht mehr bringen konnte, schien das Kalkül der Ticos aufzugehen. Denn Costa Rica hoffte vor allem auf das Elfmeterschiessen und die Killer- Qualitäten ihres Torhüter "Navas" (vgl. Spiel gegen Griechenland). Aber Trainer "van Gaal" hatte bereits eine eigene Strategie. Er tauschte in der letzten Minute der Verlängerung noch den Torhüter. Für Stammtorwart "Cillessen" kam der als Elfmeter-Killer bekannte "Krul". Und, unglaublich aber wahr, der alte Fuchs und Stratege "van Gaal" sollte (mal wieder) recht behalten. "Tim Krul" hielt tatsächlich gleich 2 Elfmeter der Ticos! Der Traum der Überraschungsmannschaft aus Costa Rica auf die nächste Runde wurde damit beendet. Und die Niederlande trifft nach einem schwer erarbeiteten Sieg im Halbfinale nun auf Argentinien...

Argentinien - Belgien 1:0
Bei der Partie Argentinien gegen Belgien standen sich zwei "Geheim- Favoriten" gegenüber. Dennoch sahen die Zuschauer das bis dato langweiligste Viertelfinalspiel dieser Weltmeisterschaft. Das einzige Tor fiel bereits in der achten Minute durch einen Querschläger den "Gonzalo Higuain" verwandelte. Danach zog Argentinien sein "minimalistisches Spiel" bis zum bitteren Ende durch. Mit guten Einzelleistungen, als Team glanzlos, letztendlich aber doch wieder ausreichend... "Di Maria" musste in der 28. Minute verletzt das Spiel verlassen. (Überraschend, da ohne Fremdeinwirkung, hoffentlich nichts Schlimmeres). Bei den Belgiern wartete man bis zum Abpfiff darauf, dass das Team endlich ins Spiel findet. Ernüchterndes Fazit - Bis auf wenige, gute Aktionen (vor allem in den Schlussminuten) konnten weder das Spiel noch die beiden Teams überzeugen. Nach dem Schlusspfiff ist Argentinien weiter und die "Roten Teufel" fahren wieder nach Hause. Den künftigen Weltmeister haben wir bei diesem Match aber wohl auch nicht gesehen.

Update - Die Diagnose ist da. "Angel Di Maria" hat sich beim Spiel gegen Belgien einen Muskelfaserriss geholt. Das bedeutet das "WM-Aus" für den fleissigen und gefährlichen Flügelspieler von Real Madrid. Ein herber Schlag für die südamerikanischen Gauchos (und die Zuschauer).

Deutschland - Frankreich 1:0
Deutschland gewinnt gegen Frankreich im Viertelfinale und steht damit im Halbfinale der Fussball Weltmeisterschaft 2014. Wir sahen ein Spiel, dass auf beiden Seiten nicht viele (echte) Torchancen zuliess. Dennoch war es alles andere als langweilig.

Das einzige Tor im Spiel fiel in der 13. Minute nach Ecke von Toni Kroos durch Mats Hummels per Kopf. Klose (stand in der Anfangself) spielte sehr team-orientiert, lief und ackerte viel, kam aber zu keiner echten Torchance. Schürrle (kam in der 69. Minute für Klose) konnte zwei Top- Chancen nicht verwerten. Schade. Bemerkenswert - Müller drehte zum Ende hin noch einmal total auf und beschäftigte "Les Bleus" in den Schlussminuten fast im Alleingang. Unglaublich wo der Junge diese Kraftreserven immer wieder hernimmt.

Aber auch die Franzosen hatten einige (mehr oder weniger gute) Chancen. Allerdings stand die deutsche Defensive heute absolut sicher! Lahm spielte wieder hinten mit (alle "Besserwissser" und "Stammtisch- Trainer" hatten also recht). Somit standen in der Abwehr Lahm, Boateng, Hummels und Höwedes. Mertesacker war nicht aufgestellt, wurde aber auch nicht vermisst. Denn die Jungs waren super! Hummels, Lahm und Boateng waren absolute Weltkasse, Höwedes (gerade im Spiel nach vorne) wieder etwas schlechter, in der Defensive aber ok. So erwarteten die Franzosen vor dem deutschen Tor ein echtes Bollwerk! Und wenn wirklich jemand durchkam war Neuer zur Stelle. Super, Jungs!!

Fazit - Ein gutes Spiel der deutschen Elf bei dem jeder für den anderen mitgekämpft hat. So haben unsere Jungs heute vor allem durch ihre geschlossene Teamleistung gewonnen! Wir gratulieren aus "Good Old Germany" und wünschen allen gute und schnelle Erholung! Denn am Dienstag gehts schon wieder weiter. Heute Abend um 22.00 Uhr wird im Spiel "Brasilien - Kolumbien" der Gegner fürs Halbfinale ausgespielt...

Brasilien - Kolumbien 2:1
Brasilien ist ebenfalls weiter. Die "Selecao" besiegten das Team aus Kolumbien mit 2:1. In einem schnellen Spiel mit unglaublich vielen Fouls hatten die Gastgeber zum Schluss die Nase vorne. Die Tore fielen für Brasilien durch "Silva" und "Luiz" (beide nach Standards) sowie durch "James Rodriguez" per Elfmeter für Kolumbien. Wermutstropfen bei dem Sieg war für den Gastgeber die Verletzung von "Neymar" und die zweite gelbe Karte für "Thiago Silva". Da der Kapitän somit fürs nächste Spiel (Halbfinale gegen Deutschland) gesperrt ist werden wir vielleicht "Dante" (FC Bayern) auf seiner Position in der Abwehr erleben. Somit heisst das WM-Halbfinale nun "Deutschland - Brasilien". Klingt wie ein absoluter Klassiker. Dabei haben die beiden Teams bisher erst ein einziges Mal bei einer WM gegeneinander gespielt. (Finale WM 2002, vor allem Olli Kahn wird sich sicher daran erinnern). In jedem Fall freuen wir uns auf ein grosses und spannendes Spiel!

Neymar - Diagnose Wirbelbruch!
Grosser Wermutstropfen bei dem Sieg der Brasilianer über Kolumbien im WM-Halbfinale - "Neymar" fällt die nächsten Wochen definitiv aus! Der brasilianische Ballkünstler und filigrane Edeltechniker wurde nach einem heftigen Foul durch den Kolumbianer "Zuniga" (Sprung mit dem Knie in den Rücken des Superstars) unter Tränen von Platz getragen. Mittlerweile steht auch die Diagnose fest... "Wirbelbruch!" (Bruch des dritten Lendenwirbels). Somit ist diese WM 2014 für das brasilianische Wunderkind definitiv gelaufen! Und die ganze Welt ist entsetzt über die Brutalität die bei der Weltmeisterschaft in Brasilien Einzug gehalten hat!

Nachspiel Brasilien - Kolumbien
Nach der schweren Verletzung (Wirbelbruch) der brasilianischen Hoffnung "Neymar" bleiben Fragen... Warum so ein brutales Einsteigen in den Schlussminuten? Und was hat das Ganze noch mit Sport zu tun? Beim Nachbericht schäumt TV-Experte "Mehmet Scholl" vor Wut und sprach von "Gladiatorenkämpfen". "Wenn wir zulassen, dass die Kleinen vernichtet werden, ist es nicht mehr meine Sportart." so der ehemalige Fussballstar vor laufender Kamera. Wobei Scholl mit den "Kleinen" aber eigentlich die ganz "Grossen" meinte. Denn es ging um Edeltechniker wie Neymar, Mesut Özil oder James Rodriguez die bei dieser WM ganz rigoros von den Beinen geholt werden.

Dazu die Fakten. Alleine bei dem Viertelfinalspiel "Brasilien - Kolumbien" gab es 54 Fouls in nur 90 Minuten. Das ist neuer (und trauriger) Turnier- Rekord! Dabei waren die Treter aber wahrlich nicht nur auf einer Seite. Satte 31x langten die Brasilianer in dem Spiel selber zu. Und so stehen die Gastgeber mit ihren 96 Fouls in nur 5 Spielen (!) an der Spitze der aktuellen "Treter-Top-Ten".

Neben Neymar galt aber anscheinend auch der kolumbianische Jungstar "James Rodriguez" als "Freiwild". Dennoch gab es in dem ganzen Spiel nur 4 gelbe Karten. Davon 2 im laufenden Spiel, die dritte wegen Behinderung (Silva). Und die vierte gab es für Torwart "Julio Cesar" nach seiner (eher harmlosen) "Notbremse" gegen den heranstürmenden "Carlos Bacca". Letztere führte zum Elfmeter und dem Anschlusstreffer für Kolumbien. Andere wirklich brutale Fouls (gerade auch von Brasilien) wurden ebenso wie der Rückensprung von "Juan Zuniga" in der 86. Minute gegen "Neymar" vom spanischen Schiedsrichter "Carlos Velasco Carballo" hingegen nicht weiter geahndet.

Der ehemalige Schiedsrichter "Urs Meier" (in Brasilien u.a. wieder als Experte fürs deutsche Fernsehen unterwegs) gibt sogar der FIFA eine Mitschuld an der Verletzung Neymars. Raum für Spekulationen bleibt... Ist das "Laissez-faire" der Schiedsrichter eine Vorgabe von oben? Ist die Messlatte für gelbe Karten zu hoch angesetzt worden? Wollte man die gelb-vorbelasteten Spieler der Gastgeber schonen? Oder ist das Ganze die Reaktion auf die vielen Verwarnungen die bei der WM 2010 verteilt wurden? Denn vor 4 Jahren gab es insgesamt 245 gelbe Karten im Turnier. Aktueller Zwischenstand bei der WM 2014 sind es (6 Spiele vor Ende) mit 159 immerhin fast 100 Gelbverwarnungen weniger...

Ausfälle bei Brasilien
Was tun im Halbfinale gegen Deutschland? Trainer "Luiz Felipe Scolari" (Spitzname "Felipao" was soviel heisst wie "Grosser Felipe") hat ein Problem. Der brasilianische Coach, der sonst ja nicht unbedingt für seine "Wechselfreude" bekannt ist, muss sein Team umstellen. Neymar fällt definitiv aus. Und auch Kapitän "Thiago Silva" wird nach seinem dummen Foul beim Halbfinale gegen Deutschland fehlen (Silva behindert Kolumbiens Torwart "Ospina" beim Abschlag und bekam dafür seine zweite gelbe Karte.) In der Verteidigung wird wohl "Henrique" oder "Dante" kommen. Ansonsten darf "Luiz Gustavo" gegen Deutschland wieder mitspielen (sass im Viertelfinale seine Gelbsperre ab). Gustavo spielte bisher ein eher unauffälliges aber recht starkes Turnier. "Luiz ist einer meiner wichtigsten Spieler, aber keiner sieht das..." so der Trainer im Interview. Kein Wunder, war der Sechser bisher doch auch einer der fleissigsten und effektivsten Spieler im Team der "Selecao". Gustavo ist den meisten wohl aus der Bundesliga bekannt. Spielte er doch früher beim FC Bayern und seit 2013 bei Wolfsburg...

Viertelfinalspiele
Jetzt steht das Viertelfinale an. Fazit zum aktuellen Zwischenstand...
Bei der Fussball Weltmeisterschaft 2014 ging es bisher recht eng zu. Echte Favoriten auf den Titel sind bis heute eigentlich immer noch nicht auszumachen. Gerade vermeintliche "Undergogs" spielten ein gutes Turnier und erfreuten uns durch Willen und Kampfgeist. Anderseits sind viele gesetzte Mannschaften auch schon wieder zuhause.

Deutlich wurden die "Duelle auf Augenhöhe" auch wieder bei den Spielen im Achtelfinale. Die meisten Tore fielen erst in den letzten Minuten oder in der Verlängerung. So konnten insgesamt 5 von 8 Spiele der letzten 16 nicht in der regulären Spielzeit entschieden werden. Zweimal musste der Sieger sogar im Elfmeterschiessen ermittelt werden. Denn sowohl bei "Brasilien - Chile" als auch bei "Costa Rica - Griechenland" hiess es nach 120 Minuten jeweils noch 1:1. Die besten 8 stehen im Viertelfinale.

Weiter geht es am Freitag (04.07, 18.00 Uhr) mit dem Spiel "Frankreich - Deutschland". Abends folgt dann "Brasilien - Kolumbien". Die jeweiligen Sieger der Partien spielen im Halbfinale gegeneinander. Die beiden anderen Viertelfinalspiele "Argentinien - Belgien" (18.00 Uhr) und "Niederlande - Costa Rica" (22.00 Uhr) folgen am Samstag (05.07)...

Achtelfinale - Ergebnisse bei der WM 2014

Spiel Datum Uhrzeit Team   Team Ergebnis
49 28.06. 18:00 Brasilien : Chile 1:1 (3:2)
50 28.06. 22:00 Kolumbien : Uruguay 2:0
51 29.06. 18:00 Niederlande : Mexiko 2:1
52 29.06. 22:00 Costa Rica : Griechenland 1:1 (5:3)
53 30.06. 18:00 Frankreich : Nigeria 2:0
54 30.06. 22:00 Deutschland : Algerien 2:1
55 01.07. 18:00 Argentinien : Schweiz 1:0
56 01.07. 22:00 Belgien : USA 2:1

Modus Finalspiele
Bei jedem Spiel muss ein Sieger ermittelt werden. Steht also nach der regulärer Spielzeit (2x 45 Min) und Verlängerung (2x 15 Min) immer noch kein Sieger fest kommt es zum Elfmeterschiessen. Das Ergebnisse nach 120 Minuten steht bei unserer Tabelle vorne. Evtl. Torverhältnisse nach dem Elfmeterschiessen steht dann jeweils in Klammern dahinter.

Ergebnisse der Gruppenspiele

Die Fussball Weltmeisterschaft 2014 geht vom 12. Juni bis 13. Juli. Brasilien ist (nach 1950) zum zweiten Mal Gastgeber einer Fussball Weltmeisterschaft. Als Titelverteidiger tritt dieses Jahr "Spanien" (als Weltmeister von 2010) an. Das Eröffnungsspiel (Brasilien gegen Kroatien) ist in Sao Paulo, das Endspiel in Rio de Janeiro.

Spiel Datum Uhrzeit Team   Team Ergebnis
1 12.06. 22:00 Brasilien : Kroatien 3:1
2 13.06. 18:00 Mexiko : Kamerun 1:0
3 13.06. 21:00 Spanien : Niederlande 1:5
4 13.06. 24:00 Chile : Australien 3:1
5 14.06. 18:00 Kolumbien : Griechenland 3:0
7 14.06. 21:00 Uruguay : Costa Rica 1:3
8 14.06. 24:00 England : Italien 1:2
6 15.06. 03:00 Elfenbeinküste : Japan 2:1
9 15.06. 18:00 Schweiz : Ecuador 2:1
10 15.06. 21:00 Frankreich : Honduras 3:0
11 15.06. 24:00 Argentinien : Bosnien/Hg 2:1
13 16.06. 18:00 Deutschland : Portugal 4:0
12 16.06. 21:00 Iran : Nigeria 0:0
14 16.06. 24:00 Ghana : USA 1:2
15 17.06. 18:00 Belgien : Algerien 2:1
17 17.06. 21:00 Brasilien : Mexiko 0:0
16 17.06. 24:00 Russland : Südkorea 1:1
20 18.06. 18:00 Australien : Niederlande 2:3
19 18.06. 21:00 Spanien : Chile 0:2
18 18.06. 24:00 Kamerun : Kroatien 0:4
21 19.06. 18:00 Kolumbien : Elfenbeinküste 2:1
23 19.06. 21:00 Uruguay : England 2:1
22 19.06. 24:00 Japan : Griechenland 0:0
24 20.06. 18:00 Italien : Costa Rica 0:1
25 20.06. 21:00 Schweiz : Frankreich 2:5
26 20.06. 24:00 Honduras : Ecuador 1:2
27 21.06. 18:00 Argentinien : Iran 1:0
29 21.06. 21:00 Deutschland : Ghana 2:2
28 21.06. 24:00 Nigeria : Bosnien/Hg 1:0
31 22.06. 18:00 Belgien : Russland 1:0
32 22.06. 21:00 Südkorea : Algerien 2:4
30 22.06. 24:00 USA : Portugal 2:2
35 23.06. 18:00 Australien : Spanien 0:3
36 23.06. 18:00 Niederlande : Chile 2:0
33 23.06. 22:00 Kamerun : Brasilien 1:4
34 23.06. 22:00 Kroatien : Mexiko 1:3
39 24.06. 18:00 Italien : Uruguay 0:1
40 24.06. 18:00 Costa Rica : England 0:0
37 24.06. 22:00 Japan : Kolumbien 1:4
38 24.06. 22:00 Griechenland : Elfenbeinküste 2:1
43 25.06. 18:00 Nigeria : Argentinien 2:3
44 25.06. 18:00 Bosnien/Hg : Iran 3:1
41 25.06. 22:00 Honduras : Schweiz 0:3
42 25.06. 22:00 Ecuador : Frankreich 0:0
45 26.06. 18:00 USA : Deutschland 0:1
46 26.06. 18:00 Portugal : Ghana 2:1
47 26.06. 22:00 Südkorea : Belgien 0:1
48 26.06. 22:00 Algerien : Russland 1:1

So gehts jetzt weiter...
Nach den Gruppenspielen kommt jetzt das Achtelfinale mit den ersten "KO-Spielen" (Ausscheidungsspiele). Ab sofort kommt nur noch der jeweilige Sieger des Spiels weiter, der Verlierer scheidet aus. Freitag 27.06 ist spielfrei. Am Samstag (28.06) spielen "Brasilien - Chile" (18.00 Uhr) und "Kolumbien - Uruguay" (22.00 Uhr). Am Sonntag (29.06) folgt um 18.00 Uhr "Niederlande - Mexiko" und um 22.00 Uhr "Costa Rica - Griechenland". Die deutschen Jungs spielen dann wieder am Montag (30.06, um 22.00 Uhr) gegen Algerien. Auf gehts Buam, pack mas!

Bestenliste - WM Torjäger 2014

Die Tabelle ist nicht mehr ganz aktuell. Denn nachdem mittlerweile bereits jede Menge Spieler 2 Tore haben haben wir unsere Top-Liste nur noch mit Spieler mit mindestens 3 Toren weitergeführt. Update folgt aber in Kürze. Letztes Update der 3+ in der Tabelle vom 08.07. abends (nach dem 1. Spieltag vom Halblfinale).

Rang Spieler Tore Spiele
1 James Rodriguez 6 5
2 Thomas Müller 5 6
3 Lionel Messi 4 5
  Neymar 4 5
4 Andre Schürrle 3 5
  Karim Benzema 3 5
  Arjen Robben 3 5
  Robin van Persie 3 4
  Enner Valencia 3 3
  Xherdan Shaqiri 3 4
5 Tim Cahill 2 2
  Wilfried Bony 2 3
Luis Suarez 2 2
  Mario Mandzukic 2 2
  Jackson Martinez 2 2
  Andre Ayew 2 2
  Memphis Depay 2 3
  Ahmed Musa 2 3
  Islam Slimani 2 3
  Ivan Perisic 2 3
  Gervinho 2 3
  Asamoah Gyan 2 3
  Alexis Sanchez 2 4
  Bryan Ruiz 2 4
  Clint Dempsey 2 4


Statistik nach Team
Welche Mannschaft hat bisher am meisten Tore geschossen? Eh klar natürlich die Niederlande Deutschland. Kolumbien hat ebenfalls nachgelegt und steht auf dem zweiten Platz. Auf den weiteren Plätzen folgen... (Aktuelles Update - Stand vom 08.07. nachts, also nach dem ersten Halbfinalspiel)

Rang Spieler Tore Spiele
1 Deutschland 17 6
2 Niederlande 12 5
  Kolumbien 12 5
3 Brasilien 11 6
4 Frankreich 10 5
5 Argentinien 8 5
6 Schweiz 7 4
  Algerien 7 4
7 Kroatien 6 3
  Chile 6 4
  Belgien 6 5
8 Mexiko 5 4
  USA 5 4
  Costa Rica 5 5
9 Bosnien/Hg 4 3
  Portugal 4 3
  Ghana 4 3
  Elfenbeinküste 4 3
  Spanien 4 3
  Uruguay 4 4
10 Ecuador 3 3
  Korea Republik 3 3
  Australien 3 3
  Griechenland 3 4
  Nigeria 3 4
11 Italien 2 3
  Russland 2 3
  England
2 3
  Japan 2 3
12 Iran
1 3
  Honduras 1 3
  Kamerun 1 3

03 Update Torjäger
Mittlerweile haben bereits jede Menge Spieler 2 oder mehr Tore. Neymar hat sich mit seinen beiden Toren im Spiel Brasilien gegen Kamerun nun vor Thomas Müller gesetzt. Messi hat im Spiel gegen Nigeria nachgelegt und steht jetzt mit ebenfalls 4 Treffer ganz oben. Müller mit 3 Treffern hat allerdings auch noch ein Spiel weniger als die beiden Superstars.

Stand der Tabelle vom 23.06. also nach dem ersten Spieltag der dritten Gruppenspiele. Upgedatet nach den Spielen am 24.06. und 25.06. (also dem zweiten und dritten Spieltag der letzten Gruppenspiele). Heute Abend spielte Benzema ohne Tor, Müller und Dempsey können morgen um 18.00 Uhr nachlegen. Update 26.06 Müller hat im Spiel gegen die USA nachgelegt und liegt neben Neymar und Messi wieder mit auf dem ersten Platz. Dempsey hatte keine Torchance gegen die Deutschen.

FC Bayern rules the WM
Habt Ihr mal mitgezählt? Die Spieler vom "FC Bayern München" haben bei der WM in Brasilien bereits 12 Tore geschossen (Stand 25.06). Und das obwohl "Franck Ribery" (Frankreich) wegen Rückenprobleme gar mit dabei ist. Getroffen haben bisher Müller (3x), Robben (3x), Shaqiri (3x), Mandzukic (2x) und Götze (1x). Bei bisher insgesamt 129 WM- Toren sind das knapp 10%. Nicht schlecht für einen einzelnen Verein! Update... nach dem Deutschlandspiel gegen die USA sind es nun 13 Tore von 133 Toren bei der WM 2014 für den FC Bayern und für Müller sind es nun 4 Treffer (bzw. "Kisten" wie Klose wohl sagen würde).

Wie wichtig ist der Highscore?
Müller hatte auf die Frage, ob er wieder den "Goldenen Schuh" (Preis von adidas für den besten Torjäger) der WM 2014 holen möchte wie folgt geantwortet... "Ich habe den "Goldenen Schuh" vor 4 Jahren geholt. Was will ich mit einem zweiten. Für mich gibt es einen viel wichtigeren Titel, den ich noch nicht habe". Tolle Einstellung. Denn Müller hatte den Titel des besten Torschützen bereits bei der WM 2010 geholt. Was ihm und der deutschen Elf aber natürlich noch fehlt ist der Weltmeistertitel. Und den wollen sich die Jungs dieses Mal eben holen...

Statistik nach Team
Welche Mannschaft hat bisher am meisten Tore geschossen? Eh klar die Niederlande. Kolumbien hat im letzten Gruppenspiel gegen Japan ordentlich nachgelegt und steht jetzt auf Platz 2. Frankreich (mit 7 Toren und einem Eigentor der Schweizer) hatte beim Spiel gegen die Schweiz bereits ordentlich vorgelegt und steht nach 2 Spielen immer noch auf 3. Die Deutschen stehen mit 6 Toren nach 2 Spielen aktuell auf Platz 5.

02 Neues Update WM Torjäger
Da das vordere Feld mittlerweile ein wenig grösser wird stellen wir unsere Torjäger-Liste nun als Tabelle in Netz. Zwischenstand wie folgt...

Rang Spieler Tore Spiele
1 Thomas Müller 3 2
2 Karim Benzema 3 2
3 Robin van Persie 3 2
4 Arjen Robben 3 2
5 Enner Valencia 3 2
6 Luis Suarez 2 1
7 Mario Mandzukic 2 1
8 Tim Cahill 2 2
9 Neymar 2 2
10 Gervinho 2 2
11 Lionel Messi 2 2
12 James Rodríguez 2 2

Ausserdem jede Menge Spieler mit einem Tor. Und noch ein paar Eigentore (davon waren es wohl 3 oder 4, haben nicht mitgezählt). Im Schnitt sind es derzeit 2,96 Tore pro Spiel. Das ist viel. Immerhin waren bei den bisherigen 26 Spielen auch 3 torlose Partien dabei. Zur WM 2010 waren es nach 64 Spielen und 145 Toren im Schnitt 2,27 Tore pro Spiel.

01 Update WM Torjäger
Stand bei den zweiten Gruppenspielen
Und es gehts weiter... Neymar blieb gegen Mexiko zwar torlos. Robben und Van Persie erhöhen bei Spiel gegen Australien jedoch jeweils um eins und haben jetzt ebenfalls 3 Tore. Somit sind die beiden Holländer jetzt torgleich mit Thomas Müller. Bei den aktuellen "Top 3" der Torjäger 2004 sind mit Robben und Müller übrigens 2 Spieler vom FC Bayern mit dabei. Das wird Pep Guardiola und die Jungs von der Säbener Strasse sicher freuen.

Von eins auf zwei kam heute auch Tim Cahill (Australien) beim Spiel gegen die Niederlande. Damit verdoppelt er seine Torbilanz. Neu eingestiegen (von 0 auf 2) ist Mandzukic. In seinem ersten Spiel für Kroatien schoss der Bayernspieler (oder schon Ex-Bayernspieler?) gleich 2 Tore gegen Kamerun. Und die anderen Goalgetter? Benzema spielt erst am Freitag wieder (21.00 Uhr Frankreich gegen die Schweiz) und Müller mit der deutschen Elf am Samstag (21.00 Uhr) gegen Ghana.

Die besten Goalgetter
Stand nach dem ersten Gruppenspiel
Nach dem ersten Spiel der meisten Mannschaften Statistik wie folgt... Thomas Müller (Deutschland) führt mit 3 Treffern die Torschützenliste der WM 2014 an. Gefolgt mit je 2 Tore von Neymar (Brasilien), Robben und Van Persie (beide Niederlande) sowie Benzema (Frankreich). So kann es weitergehen...

News und Kommentare

Die Reihenfolge wurde nach der Gruppenphase neu sortiert. Somit zeigt die Tabelle den finalen Stand zum Ende der ersten Runde. Jeweils die ersten beiden Teams sind im Achtelfinale. Wer dabei gegen wen spielt seht Ihr unter "Finalspiele"...

WM Gruppe A WM Gruppe B WM Gruppe C WM Gruppe D
Brasilien Niederlande Kolumbien Costa Rica
Mexiko Chile Griechenland Uruguay
Kroatien Spanien Elfenbeinküste Italien
Kamerun Australien Japan England

WM Gruppe E WM Gruppe F WM Gruppe G WM Gruppe H
Frankreich Argentinien Deutschland Belgien
Schweiz Nigeria USA Algerien
Ecuador Bosnien/Hg Portugal Russland
Honduras Iran Ghana Südkorea

Heutige Spiele am 25. Juni
Heute ist der dritte Spieltag der letzten Gruppenspiele mit den Parallel- spielen von Gruppe E und Gruppe F. Nachmittags (18.00 Uhr) kämpft "Argentinien" gegen "Nigeria" und parallel "Iran" gegen das Team von "Bosnien-Herzegowina". Abends (22.00 Uhr) kommen dann noch zwei Europäer. "Frankreich" spielt gegen "Ecuador" und die "Schweiz" gegen "Honduras". Nur Messi und Argentinien sind bisher schon sicher weiter...

Vorschau 26. Juni
Morgen sind dann unsere Buam wieder dran. Um 18.00 Uhr gehts zum "Endspiel" gegen Klinsis US-Boys. Generell würde beiden Teams ein Remis zum Weiterkommen reichen. Bei einem 0:0 wird es aber ganz sicher nicht bleiben. Denn beide Mannschaften müssen gewinnen um in jedem Fall weiter zu kommen. Wir hoffen auf einen Stassenfeger!

Das "Wunder von Fortaleza"
Griechenland hat es wirklich geschafft! Bei einem bis zum Ende offenen Spiel haben die Griechen gegen die Elfenbeinküste mit 2:1 gewonnen. In der aller-aller-letzten Minute der Nachspielzeit (93. Minute) bekamen die Hellenen noch einen Elfmeter, den Samaras sicher verwandelte. Japan verlor parallel gegen Kolumbien mit 1:4. Jetzt stehen in der "Gruppe C" Kolumbien und Griechenland im Achtelfinale. Die Griechen sogar mit einer Tordifferenz von -2 (2:4). Denn die einzigen beiden Tore bei dieser WM schossen sie erst in ihrem letzten Spiel. Das nennt man effizient!

Italien auch raus!
Unglaublich! Das grosse Sterben der europäischen Mannschaften geht weiter. Während von den südamerikanischen Teams ausser "Honduras" und evtl. "Ecuador" (beide Gruppe E) alle weiter sind scheidet nun auch der vierfache Weltmeister "Italien" aus dem Turnier. Er verliert in seinem dritten Spiel gegen Uruguay mit 0:1. Somit geht die WM ohne "Spanien" (Weltmeister 2010), "Italien" (Weltmeister 2006), "England" (Weltmeister 1966), "Portugal", "Kroatien" und "Bosnien-Herzegowina" weiter.

Wer steht im Achtelfinale? Niederlande und Belgien sind durch, Frankreich auf Grund der tolle Tordifferenz wohl ebenfalls. Ansonsten stehen bisher Brasilien, Chile, Costa Rica, Uruguay und Mexiko in der zweiten Runde. Neben Deutschland und den o.g. Mannschaften sind von den Europäern aktuell dann nur noch Griechenland (Europameister 2004) und die Schweiz im Turnier. Griechenland muss heute gegen die Elfenbeinküste unbedingt siegen um weiterzukommen. Parallel darf Japan nicht gewinnen. Ansonsten bräuchten die Griechen mindestens ein 4:0. Und wie gehts der Schweiz? Sollte Ecuador morgen gegen Frankreich verlieren braucht die Schweiz mindestens ein Unentschieden oder ein Schützenfest der Franzosen gegen die ecuadorianische Elf. Denn aktuell hat die Schweiz im direkten Vergleich mit Ecuador zwar gleich viel Punkte (beide 3), jedoch das schlechtere Torverhältnis (-2).

Was ist mit England?
Nachdem England gegen Uruguay gestern (knapp) mit 1:2 verloren hatte musste heute ein Sieg von Italien gegen Costa Rica her. Als Belohnung wollte Italiens Stürmer Balotelli dafür einen Kuss von der Queen. Via Twitter - "If we beat Costa Rica i want a kiss,obviously on the cheek, from the UK Queen" (auf dtsch "Wenn wir Costa Rica schlagen, möchte ich einen Kuss, natürlich auf die Wange, von der Queen haben").

Auf den Knutscher wird das "Enfant terrible" wohl verzichten müssen. Denn weder er noch sonst einer von den "Azzurri" konnten gegen Costa Rica wirklich überzeugen. Nachdem die "Squadra Azzurra" das Spiel nun mit 0:1 verloren hat muss England definitiv nach Hause. Das ist bitter. Immerhin ist England zuletzt bei der WM 1958 in Schweden (also vor 56 Jahren) bereits in einer Vorrunde ausgeschieden. So steht in der "Killergruppe" (mit Italien, Italien und Uruguay immerhin 3 ehemalige Weltmeister) nach 2 Spielen nun der "Underdog" Costa Rica auf Platz 1. Und auch das Achtelfinale ist damit für die "Ticos" bereits gesichert...

Wie spielt der Titelverteidiger?
Zu Spaniens Auftritt bei der WM 2014 fehlen einem die Worte. Für die "La Furia Roja" (bedeutet "Die rote Furie") ist diese Weltmeisterschaft das völlige Desaster. Denn irgendwie klebt den Spanier anscheinend (den Ausdruck bitte entschuldigen) "die Scheisse am Schuh". Was immer sie auch versuchen - nichts klappt. Von "Tiki-Taka" keine Spur, Spanien komplett entzaubern und aktuell mit 0 Punkten und 1:7 Toren in nur 2 Spielen Gruppenletzter!

TV Kommentator Mehmet Scholl nennt den Auftritt des amierenden Welt- und Europmeister einen "Betriebsunfall". Wie auch immer... Eine Nation ist entsetzt, vor den Augen der Welt entthront, gedemütigt. Casillas und Sergio Ramos (Real Madrid) neben der Spur, Diego Costa (Goalgetter von Atletico Madrid) nicht auf der Höhe. Sicher kein nettes (Abschieds-) Geschenk für ihren Trainer "Vicente del Bosque".

Nach dem blamablen 1:5 gegen die Niederlande wurden die Spanier heute auch noch von den Chilenen mit 0:2 abgewatscht. Damit ist jetzt nach nur 2 Spielen bereits klar, dass Chile neben den Niederlanden weiter ist. Und die Spanier fahren ebenso wie die Australier definitiv nach Hause. Das letzte Spiel "Spanien - Australien" am Montag ist somit für beide Teams nur noch für die Statistik.

Das Gute daran... Das spanische Team kann es jetzt noch rechtzeitig zur Krönung von Felipe (löst König Juan Carlos ab) schaffen. Wer die spanischen Medien kennt weiss allerdings auch, dass es "La Seleccion" derzeit sicher nicht nach Hause zieht. Denn nicht nur im Internet wird heftig gebasht. Auch bei der Presse gibt es sicher keine allzu netten Worte für das vorzeitige Aus. Damit hat die Fussball WM 2014 ihre erste echte Sensation. Geheimfavorit Chile ist im Achtelfinale, der amierenden Welt- und Europmeister Spanien fährt nach der Vorrunde wieder heim.

Müller Nachfolger von Müller?
Thomas Müller, bayerischer Lausbua oder gnadenloser Torjäger? Wird "grosses, schlaksiges Müller" gar Nachfolger von "kleines dickes Müller", dem legendären und bis heute unvergessenen "Bomber der Nation"? Gerd Müller glaubt ja. Dazu meint er im Interview mit der Sport-Bild "Ich bin sicher, dass sich Thomas Müller den WM-Torrekord holt, denn er hat ja noch zwei bis drei weitere Weltmeisterschaften vor sich".

Dazu ein kurzer Vergleich der beiden Müller zu ihrer aktiven Zeit... Beide haben beim DFB die Rückennummer 13, beide spielen beim FC Bayern, beide haben schnelle Reflexe, sind wendig und spielen mehr intuitiv als strategisch. So sind auch beide für den Gegner völlig unberechenbar. Und auch die Lust am Tore schiessen ist den beiden gemein. Ob im Sitzen, Liegen oder Stehen per Kopf oder per Elfer ist dabei egal. Last but not least wohnen beide auch noch in der selben Gemeinde (Vorort von München). Alles Zufall? Vielleicht! Absolut sinnloser und unsubstantiierter Vergleich? Ganz sicher! Dennoch stehen die Zeichen gut für eine Nachfolge. Also Dammerl, mach was draus!

Unsere Jungs in Brasilien

Vorspiel Deutschland - Frankreich
Am Freitag gehts gegen Frankreich. Die Franzosen spielen bisher eine sehr ordentliche WM. Unschlagbar sind sie aber ganz sicher auch nicht. So ist z.B. die linke Seite durchaus verwundbar. Hier könnte Jogi mit Andre Schürrle punkten.

Die Stärken der Franzosen sind zum einen natürlich ihre Weltklasse- Spieler wie "Karim Benzema" oder auch die "Krake", der junge "Paul Pogba" (bekannt u.a. vom Champions League Spiel 2012 gegen den FC Bayern). Auffällig ist vor allem aber auch, dass die "Equipe Tricolore" bei dieser Weltmeisterschaft als echtes Team auftritt. Gerade das kann Deutschland aber auch! Also Burschen zeigt was ihr (eigentlich) drauf habt. Wir glauben in jedem Fall weiter an unseren "Hühnerhaufen"...

Ups... Ist Euch aufgefallen, dass im Achtelfinale immer die jeweilige "Heimmannschaft" gewonnen hat? Das muss sich im Viertelfinale unbedingt ändern! Sonst wäre Deutschland draussen...

Deutschland - Algerien 2:1
Erstes Spiel der Deutschen in der Finalrunde. Auf den Tag genau 18 Jahre nach dem "Golden Goal" von Oliver Bierhoff spielte die deutsche Elf heute gegen "Algerien". Nachdem viele Algerier in Frankreich spielen gelernt haben ging es also quasi gegen die "B-Mannschaft" der "Equipe Tricolore".

Die grosse Frage die sich nach der ersten Halbzeit stellte war... heisst das jetzt "headless chickens heap", "a pile of headless chicken" oder "chickens with their heads cut off"? Denn der Titelfavorit Deutschland gab sich als grosser, kopfloser "Hühnerhaufen". Kein Wunder, kamen die Algerier doch als "Holo-Men" auf den Platz (durch ihre gras-grünen Trikots sah man vor allem Köpfe und orange Fussballschuhe). Und wie soll man vernünftig Fussball spielen wenn der Gegner zwar "unsichtbar" aber dennoch überall zugleich ist? Ein genialer Trick der Nordafrikaner!

Man of the Match war "Manuel Neuer". Von seiner Hintermannschaft mehrmals komplett im Stich gelassen, übernahm er, neben seinem Job als Torwart, auch gleich die Aufgaben der Abwehr. Er klärte als "falsche 5" (5 war früher der Libero) alles. Dabei auch 19x (!) ausserhalb des Strafraums, per Kopf, Fuss... Irre! Bester deutscher Feldspieler war Andre Schürrle der als einziger ein ordentliches Spiel ablieferte. Auf der anderen Seite hielt der algerische Torhüter "Rais M'Bolhi" ebenfalls toll.

Zu Ende der regulären Spielzeit heisst es 0:0. Am Ende gewann man in der Verlängerung mit 2:1. Kampf oder Krampf? Egal! Deutschland ist eine Runde weiter und steht im Viertelfinale! Baldrian und Herztropfen kommen wieder in den Schrank und der Sieg wird gefeiert. Jetzt sind wir gespannt auf das Spiel am Freitag (04.07.). Dann geht es um 18.00 Uhr gegen Frankreich. Dort steht allerdings dann wieder die "A-Mannschaft" der Franzosen auf dem Platz. Also Jungs, Wunden lecken, Mut tanken und weiter gehts. Noch ist der Traum vom vierten Stern nicht vorbei!

Vorspiel Deutschland - Algerien
Die Bilanz der Deutschen gegen die Nordafrikaner ist bisher nicht so toll... 2 Spiele, 2 Niederlagen. "Les Fennecs" ("Die Wüstenfüchse") sinnen aber auch auf Rache nach der "Schande von Gijon". Denn bei der WM 1982 in Spanien gab es angeblich eine Spielabsprache zwischen den Teams aus Deutschland und Österreich. Dem Hin- und Hergeschiebe zufolge war es in jedem Fall ein "Nichtangriffspakt" der beiden Teams. Wenn auch wohl eher ein unausgesprochener. Die Folge dieses "Skandalspiels" war, dass sowohl Deutschland und Österreich ins Achtelfinale weiterkamen und Algerien ausschied. Einen recht guten Artikel über den Skandal bei der "Schande von Gijon" findet Ihr hier...
Ansonsten müsste die Aufgabe für die DFB-Elf aber auch machbar sein. Dies alle Statistiken und spielerischen Qualitäten der Algerier zum Trotz.

Deutschland - USA 1:0
Abpfiff im Spiel Deutschland gegen die USA. Deutschland gewinnt durch ein traumhaften Fernschuss durch Thomas Müller mit 1:0. Müller liegt damit in der aktuellen WM-Tor-Statistik mit 4 Treffern wieder auf Platz 1. In der "Ewigen Liste" hat sich der Münchner Bua mit seinem 9. Treffer nun sogar vor die argentinische Legende "Maradona" gesetzt. Die "Hand Gottes" hatte in seiner Karriere insgesamt nur 8 WM-Treffer erzielen können. Wir erinnern uns... es gab Zeiten, als "Signore Maradona" Müller bei einer Pressekonferenz (März 2010) noch für einen Balljungen hielt.

Spätestens seit der Weltmeisterschaft 2010 kennt nun aber auch der ehemalige Weltstar das deutsche Talent! Denn "Balljunge" Müller holte sich ein paar Monate später bei seiner ersten WM in Südafrika gleich mal den "Goldenen Schuh" (Auszeichnung für den besten Torschützen).

Zurück zum Spiel gegen die USA... Der "Big Bang" bleib leider aus. Und der erhoffte "Strassenfeger" war das Spiel gegen die US-Boys (Trainer Jürgen Klinsmann, Berti Vogts als Berater, etc) sicher auch nicht. Unsere Jungs spielten eher taktisch klug und beherrschten so die Partie zu jeder Zeit. Und, bis auf die Unachtsamkeiten am Spielende, wurden auch keine Chancen der USA zugelassen. Was haben wir dabei wieder gelernt... ein Spiel dauert 90 Minuten und so lange sollte man sich auch konzentrieren. Philipp Lahm, wieder im Mittelfeld eingesetzt, glänzte vor allem in den Schlussminuten als "Ausputzer" (inkl. Becker Faust). Wie bereits öfters betont... als Verteidiger ist Lahm eben Weltklasse!

Podolski, erstmals in der Anfangself, kam irgendwie gar nicht ins Spiel. Schade! Schweinsteiger hingegen, ebenfalls von Anfang an mit dabei, spielte richtig gut. Allerdings hatte man das Gefühl, als wenn "Jermaine Jones" (USA) das Ziel hatte, ihn wieder zurück in den Krankenstand zu schicken. Unsere Meinung dazu als Kommentar weiter unten...

Deutschland zieht nun als Gruppensieger ins Achtelfinale, die USA als Gruppenzweiter ist ebenfalls weiter (punktgleich mit Portugal, aber mit besserem Torverhältnis). Was bei unseren Jungs immer noch ein wenig zu wünschen übrig lässt, ist die Chancenverwertung. Wollen wir hoffen, dass dies in den KO-Phase nicht irgendwann einmal zum Problem wird.

Kommentar zu Jermaine Jones
Scheinbar hat "Jermaine Jones" den Sinn eines Fussballspiels bis heute immer noch nicht verstanden. Seine Fouls an Schweinsteiger waren wohl mal wieder der Beweis. Auf die Knochen treten, um andere zu verletzen, weil diese besser spielen als man selbst, ist sicher nicht der Sinn eines sportlichen Wettkampfs. Das mutwillige Verletzen seiner Gegenspieler hatte Jones bereits in der Vergangenheit (u.a. mit Marco Reus) zur Genüge zelebriert. So liefen bei ihm ja auch schon mehrere "Strafanzeigen wegen Körperverletzung" ein. Mehr dazu z.B. hier...

Lieber Jürgen Klinsmann. Du wolltest Jones, trotz breiter Ablehnung (auch aus der USA) unbedingt zur Weltmeisterschaft 2014 mitnehmen. Warum? Meinst Du, dass so jemand etwas auf einem Fussball-Feld verloren hat? Unserer Meinung nach ist Jones (immer noch) ein unbeherrschten Choleriker. Solche "Spielertypen" finden Treter, die im Pausenhof ihre Mitschüler drangsalieren, sicher toll. Aber mit seiner unsportlichen Art dient er nicht als Vorbild für die fussballbegeisterte Jugend in aller Welt! Daher unser Meinung - weg mit solchen Leuten! So etwas wollen wir nicht sehen!!

Deutschland - Ghana 2:2
Es ist Samstag Abend, Weltmeisterschaft in Brailien und ein Länderspiel der Deutschen im Fernsehen. In der Heimat spielen die Jungs "Tipp- Kick" oder klebten Panini-Bilder. Andere nicken mit dem vollen Bier in der Hand auf dem Sofa ein. Die Mädels shoppen bei Zalando oder voten im Web den "Sexiest Spieler der WM". Wieso das? Die erste Stunde des Spiels Deutschland - Ghana war einfach nur ein "Gähner". Der Ball wurde von unseren Jungs, so sie ihn mal hatten, elanlos hin und her geschoben. Viele Fehlpässe, keine Rückeroberung bei Ballverlust, wenig Spiel ohne Ball, kein Zug zum Tor... Schrecklich! Die armen Zuschauer die im Stadion sassen und dafür viel Geld gezahlt haben. (Vor allem, wenn sie nicht einmal ein Tipp-Kick mit dabei hatten).

Auch die zweite Hälfte begannen die Deutschen bei dem 800. Spiel in der WM-Geschichte ohne grossen Elan. Man schoss ein Tor, kassierte Minuten später 2 Gegentreffer. Ois easy, keine grosse Reaktion. War es einfach zu warm? Müller versuchte sich als Anpeitscher und feuerte die Mitspieler an. Es half aber wenig. Erst Schweinsteiger und Klose brachten neuen Schwung. Das Spiel kippte und es wurde auf einmal richtig spannend. Ein offener Schlagabtausch bei hohem Tempo mit guten Chancen auf beiden Seiten. Toll! Am Ende trennt man sich 2:2.

Abschliessend wollen wir noch gratulieren... Gratulation an Hummels (heisst beim engl. Sender BBC "Mätz Hämmels") und Mesut Özil, die heute richtig gut spielten. Wichtig waren auch Müller (der leider nicht getroffen hat) und Götze (nicht nur wegen seinem Tor). Ausserdem an Per Mertesacker zu seinem (runden) 100. Länderspiel (Rekorde DFB).

Last but not least natürlich an den Italo-Legionär "Miroslav Klose" zu seinem 15. Tor bei einer Weltmeisterschaft. Damit hat er den Rekord von "Ronaldo" (Brasilien) eingestellt und sogar die Legende "Gerd Müller" übertrumpft (Liste der WM-Torjäger). Dies alles in nur 20 WM Spielen. Zudem zeigte er uns heute seinen 11. WM-Salto. Er kann sie, trotz 36 Jahren, immer noch. Und wir lieben sie!! (Nörgler, die wegen der nicht ganz perfekte Landung meckern, sollien dies erst mal nachmachen). Morgen (So, 22.06 um Mitternacht) spielt die USA gegen Portugal. Und am Donnerstag, 26.06. gehts dann zum "Endspiel" der Deutschen gegen die USA. Anstoss ist dann um 18.00 Uhr (MESZ).

Deutschland - Portugal 4:0
Deutschland gewinnt in einem tollen Spiel gegen Portugal klar mit 4:0. Dreimal trifft Müller (davon ein Elfmeter nach einem Foul an Götze) und einmal Hummels (nach einer Ecke von Kroos per Kopf). Ein schönes und schnelles Spiel mit einer perfekt geschlossenen Team-Leistung der Deutschen. Einzig die Effizenz im Abschluss dürfte gesteigert werden. Sowohl Götze als auch Khedira und Özil hatten aus sehr gute Chancen nichts Vernünftiges gemacht. Was war los? Nervös? Da sollte Löw & Co nachbessern! Denn sicher lässt nicht jeder Gegner so viele Torchancen zu. Letzendlich aber alles bestens und das Spiel eine wahre Freude!!

Die deutschen Spiele
Deutschland spielt in "Gruppe G" mit Portugal, Ghana und den USA. Das erste Spiel unserer Elf ist am Montag, 16. Juni (18.00 Uhr) in Salvador (Arena Fonte Nova) gegen Portugal. Am Samstag, 21. Juni (21.00 Uhr) geht es dann in Fortaleza (Estadio Castelao) gegen Ghana und am Donnerstag, 26. Juni (18.00 Uhr) in Recife (Arena Pernambuco) gegen die USA. Hier findet Ihr alle Gruppen, Spieltage und Ergebnisse...

Übertragung im Fernsehen
Wir haben Euch den kompletten TV-Spielplan der Fussball WM 2014 mit allen Übertragungsterminen zusammengestellt. Übersicht TV Termine und Live-Übertragungen mit jeweiligem Sender und Uhrzeiten. Alle Zeiten wurden in deutsche Zeit (MEZ) umgerechnet. Zu den Sendeterminen im Fernsehen...

Was sagt das Web?

Ordentlich reingekniet
Was sind die neuesten Brüller im Netz? Nach dem Shitstorm gegen "Suarez", der vielen einfach zu "verbissen" war, kloppt die Welt jetzt auf "Zuniga" ein. Vor allem über Facebook und Twitter wird der Kolumbianer gebasht der sich im Spiel gegen Brasilien einfach zu sehr "reingekniet" hat. Ansonsten gibts "Manuel Neuer" als "Geilheitsstaue". Eine Foto- Montage der Freiheitsstatue mit Neuers Gesicht und einem Ball statt der Fackel. Die erhobene Hand der Statue soll die einhängige Faustabwehr von "Neuer" bei "Benzemas" Torschuss in der Nachspielzeit darstellen. Naja... Wirklich nett hingegen sind die Sorgen und Gefühlswallungen der "11 Freunde" vor dem Frankreichspiel. Diese sind hier dokumentiert...

Vorsicht bissig!
Bissige Komentare bekam auch "Luis Suarez" (Kapitän von Uruguay), der sich beim Spiel gegen "Italien" im wahrsten Sinne des Wortes an seinem Gegner festgebissen hatte. Opfer war Italiens Verteidiger "Giorgio Chiellini", der völlig entsetzt die Schulter entblösste und aller Welt seine Bisswunde zeigte. Leider war dieser Ausraster von Suarez nicht der erste in dieser Art. Denn der begabte Stürmer hatte in seiner Karriere bereits in anderen Partien zweimal zugebissen. Nachdem der Schiedrichter es nicht gesehen hatte, wird jetzt wohl die FIFA ermitteln.

Das Web kommentierte die kuriose Aktion hingegen zynisch... "Vielleicht hat der Dracula- Stürmer es nur falsch verstanden, als es hiess, dass man italienisch essen gehen wolle...". Oder... "If you can't beat them, just eat them...". Und auch die ersten Bildern von Suarez mit "Dracula-Zähnen", "Hunde Beiss-Schutz" oder "Hannibal Lecter Maske" standen bereits vor Abpfiff der Partie online. Beispiele der Bilder gibts hier...

Der fliegende Holländer
"Van Persie" ist mit seinem traumhaften Hecht-Kopfball-Tor zum 1:1 Ausgleich im Spiel gegen Spanien in aller Munde. Alle Welt freut sich über den "fliegenden Holländer" wie er neuerdings genannt wird. Und auch im Internet ist sein "Flieger" der absolute Hit. Video dazu hier...

Der gebashte Superstar
Aber auch Superstar "Ronaldo" hat es trotz seines farblosen Auftritts gegen Deutschland ins Web geschafft. Warum? Alle Welt fragt sich, wie er es schafft seinen Freistoss gegen die "Einmann Mauer" Philipp Lahm zu knallen. Der kleine Lahm ist mit 1,70 Meter und 65 Kilo nun wahrlich kein unüberwindbares Hindernis. Und ihn zu treffen sicher schwieriger als an ihm vorbei ins Tor zu schiessen. Video dazu hier...

Um das Bashing ein wenig zu relativieren... Warum so ein "kläglicher" Freistoss von einem Weltklassespieler wie Ronaldo? Die Lösung ist ganz einfach. Ronaldo versuchte den selben Trick mit dem er bereits beim Halbfinalspiel der Champions League 2014 "Real - FC Bayern" Erfolg hatte. Damals sprang die Bayern-Mauer bei Ronaldos Freistoss hoch (ist einstudiert, lernt man bereits in der Jugend). Ronaldo schoss den Ball jedoch flach und so unter der Mauer hindurch. Frech aber erfolgreich. Dumm natürlich nur, dass ausgerechnet Lahm bei diesem CL-Spiel mit dabei war und diesmal einfach stehen bliebt. So erntet Ronaldo mit seinem Schuss gegen Philipps "Killer-Stollen" allerorts nur bösen Spott und Hähme. Und Lahm unseren Beifall!

Nachtrag Ronaldo-Bashing
Auch wenn Ronaldo gegen Deutschland wirklich schlecht gespielt hat hat er das Bashing im Web sicher nicht verdient. Denn eigentlich ist er ein absolut begnadeter Spieler. Allerdings ist sein divenhaftes und übertriebenes Gockelgehabe eben auch nicht jedermanns Sache. Und so sind die aktuellen Reaktionen auf sein Spiel sicher nicht korrekt aber eben auch nur menschlich...

WM Song und die Hits der WM

Neuer WM Song 2014
Nach "Waka Waka" von Shakira zur WM 2010 ist der offizielle Song zur Fussball Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien nun "We Are One - Ole Ola". Gesungen von Jennifer Lopez, Rapper Pitbull und Claudia Leitte (der brasilianischen Antwort auf Helene Fischer). Leider wurde der Song von dem Trio auf der Eröffnungsfeier unterirdisch schlecht präsentiert. Ob es der offizielle Song so zum (echten) "WM-Hit 2014" oder gar zum "Ohrwurm" schafft bleibt dann doch eher fraglich.

Hits der Deutschen Nationalmannschaft
Und was hören die deutschen Jungs? Nachdem früher noch "Xavier Naidoo" mit seinem "Dieser Weg" schwermütig aus dem Teambus schallte kommt nun die immer fröhliche "Helene Fischer" mit "Atemlos".
Sauber Burschen! Mucke aus der Dorfdisco ist mal eine richtig geniale Idee! Auch sind Texte wie "Atemlos durch die Nacht, bis ein neuer Tag erwacht, trallala..." im "Discofox 4/4 Takt" doch sicher motivierender als "Dieser Weg wird kein leichter sein, dieser Weg wird steinig und schwer...". Und wenn es auch noch hilft ist sowieso alles erlaubt...

Alle Gruppen in einer schnellen Übersicht

Bei der WM in Brasilien gibt es wieder 8 Gruppen. Die Spiele der Vorrunde finden nur innerhalb der jeweiligen Gruppe statt. Folgend die einzelnen Gruppen sowie die jeweiligen Mannschaften bei der Fussball Weltmeisterschaft in Brasilien. Alle Termine und aktuellen Ergebnisse im schnellen Überblick findet Ihr bei den Gruppenspielen...

WM Gruppe A WM Gruppe B WM Gruppe C WM Gruppe D
Brasilien Niederlande Kolumbien Costa Rica
Mexiko Chile Griechenland Uruguay
Kroatien Spanien Elfenbeinküste Italien
Kamerun Australien Japan England

WM Gruppe E WM Gruppe F WM Gruppe G WM Gruppe H
Frankreich Argentinien Deutschland Belgien
Schweiz Nigeria USA Algerien
Ecuador Bosnien/Hg Portugal Russland
Honduras Iran Ghana Südkorea

Die Reihenfolge wurde nach der Gruppenphase neu sortiert. Somit zeigt die Tabelle den finalen Stand zum Ende der ersten Runde. Jeweils die ersten beiden Teams sind im Achtelfinale. Wer dabei gegen wen spielt seht Ihr unter "Finalspiele"...


Achtelfinale - Ergebnisse bei der WM 2014

Spiel Datum Uhrzeit Team   Team Ergebnis
49 28.06. 18:00 Brasilien : Chile -:-
50 28.06. 22:00 Kolumbien : Uruguay -:-
51 29.06. 18:00 Niederlande : Mexiko -:-
52 29.06. 22:00 Costa Rica : Griechenland -:-
53 30.06. 18:00 Frankreich : Nigeria -:-
54 30.06. 22:00 Deutschland : Algerien -:-
55 01.07. 18:00 Argentinien : Schweiz -:-
56 01.07. 22:00 Belgien : USA -:-


Viertelfinale - Ergebnisse bei der WM 2014
Spiel Datum Uhrzeit Team   Team Ergebnis
58 04.07. 18:00 Sieger 53 : Sieger 54 -:-
57 04.07. 22:00 Sieger 49 : Sieger 50 -:-
60 05.07. 18:00 Sieger 55 : Sieger 56 -:-
59 05.07. 22:00 Sieger 51 : Sieger 52 -:-


Halbfinale - Ergebnisse bei der WM 2014
Halbfinale
61 08.07. 22:00 Belo Horizonte Sieger 57 -:- Sieger 58
62 09.07. 22:00 Sao Paulo Sieger 59 -:- Sieger 60


Finale - Die Finalspiele der WM 2014
Kleines Finale (Spiel um Platz 3)
Sa 12.07. 22:00 Brasilia Verlierer 61 -:- Verlierer 62

Finale (Endspiel)
So 13.07. 21:00 Rio de Janeiro Sieger 61 -:- Sieger 62

Die einzelnen Spiele nach Gruppen (A-H) von der WM 2014 ...
Fussball WM - Übertragung aller WM Spiele im Fersehen...


Infos zum Gastgeber
Brasilien ist der fünftgrösste Staat der Erde und rund 24x so gross wie Deutschland. Das Land nimmt fast die Hälfte (47%) Südamerikas ein. Die Hauptstadt ist übrigens weder "Rio de Janeiro" noch "Sao Paulo" sondern "Brasilia". Sao Paulo ist mit über 11 Millionen Einwohner die grösste Stadt in Brasilien, die offizielle Landessprache ist Portugiesisch.

Ortzeiten und Zeitverschiebung
Alle genannten Uhrzeiten auf unseren Seiten sind die Spielbeginne in Deutschland (MEZ). Der Zeitunterschied beträgt 5 Stunden. D.h. wenn ein Spiel um 13.00 Uhr brasilianischer Zeit stattfindet wird es bei uns um 18.00 Uhr übertragen. An den Spielorten Cuiaba und Manaus beträgt die Zeitverschiebung sogar 6 Stunden. Und - die Nummern (Spalte "Spiel") sind die offiziellen Spielnummern (gemäss Auslosung FIFA). Viel Spass!

Interessantes zum Land
Zum Schluss noch ein Tipp für alle die mehr über Brasilien und seine Kultur wissen wollen. Im Internet gibts allerhand Interessantes über das Land. Zum Beispiel zur Geschichte. Chronologie von der Entstehung über die Entdeckung durch den portugiesischen Seefahrer "Pedro Alvares Cabral" im Jahr 1500 bis heute. Aber auch ein recht nützliches brasilianisches "Wörterbuch für den Gringo" haben wir gefunden. Ideal für alle, die die Spiele vor Ort erleben. Hier gibt es Flüge und Reisen...

Logos, Bilder, Namen und Inhalte dienen lediglich der Beschreibung und der redaktionellen Berichterstattung über die Fussball Weltmeisterschaft
© Logos und Namen der FIFA Fussball-WM sind Eigentum der FIFA




WM Münzen



Anzeige

Lust auf Werbung?
Anzeige
Alle Angaben ohne Gewähr, keine Haftung für Links. Namen und Marken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Eingetragene Marken
(TM) und offizielle Titel der FIFA sind (u.a.) FIFA Fussball Weltmeisterschaft 2014, FIFA Fussball Weltmeisterschaft Brasilien, FIFA WM 2014, FIFA Fussball Weltmeisterschaft 2014, FIFA Brasilien WM 2014 und andere mehr. Mehr Infos bitte direkt auf der Seite der FIFA